Das Figurentheater Wolkenschieber wird institutionell gefördert durch: Das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein. Diese Produktion wurde auch vom Fonds Darstellende Künste e.V. gefördert.

Zwei Kumpels vom Pol

Pieker und Ponker

Figurentheater mit Musik für alle ab 5 Jahren

Kennst du den Südpol?

Schnee und Eis und alles weiß, soweit das Auge reicht. Hier leben, spielen und streiten Pieker und Ponker, zwei aufgeweckte Pinguine und die besten Freunde der Welt! Bis eines Tages ein dicker weißer Vogel auftaucht und sich bei ihnen einnistet: zum Brüten. Er bittet die beiden Freunde sein Ei warmzuhalten und verspricht ihnen dafür jede Menge Fisch!

Ponker traut dem dicken Vogel nicht. Und er scheint Recht zu behalten: Das Ei wird warm gehalten, aber der Fisch bleibt aus! Das riecht nach Ärger. Und schon in kürzester Zeit geht es heiß her am kältesten Ort der Welt!

Ein Figurentheater über die Antarktis und ihre Bewohner, den Klimawandel und die Freundschaft von zwei ungewöhnlichen Pinguinkumpels

Es spielen mit:

Pieker und Ponker, die beiden Pinguine
Eine Albatrosdame mit ihrem Küken
und Norbert Nansen, eine Küstenseeschwalbe
und natürlich der Erzähler (im Frack!)

Inszenierung

Spiel Marc Lowitz
Regie+Text Dörte Lowitz
Endproben Christoph Buchfink
Figurenbau Arne Bustorff, Norman Schneider
Ausstattung Arne Bustorff, Marc Lowitz
Komposition/Lieder Ensemble (Arrangements: Thomas Pohle)
Plakat+Zeichnungen Kerstin Meyer

Technische Bedingungen

Bühnenmaße Breite: 6m
Tiefe: 4m
Höhe: 3m
Dauer 45 min
Aufbau 2,5 Std.
Abbau 1,5 Std.
Max. Zuschauerzahl 150
Raum Verdunkelbarer Raum nötig
(sonst bleibt das Polarlicht unsichtbar)
Technik Ton- und Lichtanlage werden mitgebracht.